Das Prinzip des LotusGrills

Der Lotusgrill verfügt über ein einzigartiges Prinzip: Er hat einen eingebauten, batteriebetriebenen Lüfter, der die Kohle mit Frischluft versorgt. Die Glut wird dadurch permanent angefeuert und der Grill ist bereits nach 3-4 Minuten einsatzbereit. Der An-/Ausschalter dient gleichzeitig als stufenloser Wärmeregler. Je mehr Luft in die Kohle geblasen wird, desto heißer verbrennt sie.
Funkenflug oder Herausfallen der Glut ist jedoch ausgeschlossen, da die Verbrennung in einem geschlossenen Edelstahl-Korb im Inneren des Grills stattfindet

Die Außenschale des LotusGrill wird dank der doppelwandigen Bauweise niemals heiß und kann jederzeit berührt werden. Der Grill kann sogar während des Betriebs bewegt und an einen anderen Standort gebracht werden.

Aus dem Grillgut austretendes Fett wird in der Innenschale des LotusGrill aufgefangen und kommt mit der Kohle nicht in Berührung.
Dadurch können während des gesamten Grillvorgangs keine Stichflammen entstehen. Mit dem LotusGrill kann also endlich dort gegrillt werden wo gegessen wird und der Grillmeister steht nicht mehr im Abseits.

Nach der Verwendung ist der Grill komplett zerlegbar und sehr leicht zu reinigen.

Der LotusGrill wurde bereits mit mehreren hochkarätigen Preisen ausgezeichnet, unteranderem mit dem "Internationalen Barbecue Award" und dem "Design Plus Award".

ACHTUNG:
Wie jeder Holzkohlegrill, darf auch der Lotus-Grill nicht in geschlossenen Räumen verwendet werden!

Bitte keine Grillbriketts verwenden!
 
Prinzip des LotusGrills